Leistungsspektrum –

Bobath – für Erwachsene

Das Bobath Konzept wurde in den 1930er Jahren von dem Neurologen Doktor Karel Bobath und der Physiotherapeutin Berta Bobath entwickelt.

Es ist ein Therapiekonzept auf neurophysiologischer Grundlage unter Einbeziehung des Menschen in seiner Persönlichkeit.

Grundlage des Bobath-Konzeptes ist die Annahme, dass es möglich ist, dem Patienten nach einem Schlaganfall oder einem Schädel-Hirn-Trauma zu kontrollierten Bewegungen zu verhelfen und eingeschränkte Bewegungsabläufe wieder neu zu erlernen. Dabei werden noch intakte Verbindungen zwischen Gehirn und Muskeln durch spezielle Bewegungsabläufe reaktiviert. Die Behandlung nach dem Bobath Konzept erfordert eine enge Zusammenarbeit von Patient, Therapeut, Angehörigen und Pflege Personen, die möglichst mit in die Therapie eingebunden werden sollen. Gemeinsam lassen sich so Ziele formuliert, Die sich am Alter und an den motorischen Fähigkeiten des Patienten orientieren.